www.heiligenberg-bei-heidelberg.de

Startseite

Interne Links zu Handschuhsheim

Externe Links zu Handschuhsheim

Tiefburg in Heidelberg-Handschuhsheim

Die ursprüngliche Wasserburg der Herren von Handschuhsheim wurde wohl im frühen Mittelalter erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg, 1674 im Reichskrieg gegen Frankreich und1689 im Orleansschen Krieg erlitt sie schwere Beschädigungen. Die Tiefburg ist seither Ruine. Der Besitz der Handschuhsheimer ging im 17. Jahrhundert an die Herren von Helmstadt, von denen ein Zweig bis 1950 die Tiefburg innehatte. Raban von Helmstatt ließ sie 1911-1913 renovieren, Bleickart von Helmstatt verkaufte sie 1950 an die Stadt Heidelberg. 1957 rief Fritz Frey die „Heimatstube“ (heute „Rittersaal“) ins Leben. 1969 übertrug die Stadt Heidelberg die Verwaltung der Tiefburg dem Stadtteilverein Handschuhsheim. Seit 1971 entstand im Obergeschoß das Tiefburgarchiv.

Ludwig Haßlinger, Tiefburg von Süden

Ludwig Haßlinger, Ausblick aus der Tiefburg

Ludwig Haßlinger, Tiefburggraben mit Brücke

Das Archiv in der Tiefburg von Heidelberg-Handschuhsheim

http://www.tiefburg.de/tiefburg.htm (Stadtteilverein Handschuhsheim)